3 Rezepte unter 3 Euro 🍽 Quesadillas, Kichererbsenpfanne und Ofengemüse

Die Uni hat wieder begonnen, dh. ich bin zurück in Köln und kann meiner kulinarischen Kreativität freien Lauf lassen. Diese Woche habe ich mich an 3 neuen Rezepten versucht, die ich gerne mit euch teilen wollte. Günstig, schnell und lecker!

Um mich mit einem kleinen Budget lecker und ausgewogen ernähren zu können, folge ich 3 Grundregeln:

  • Plane dein Essen, bevor du einkaufen gehst! Schreibe auf, was du an welchem Tag essen möchtest und was du dafür brauchst. So vermeidest du, dass du zu viel kaufst, oder nachher einzelne Lebensmittel hast, die nicht zusammen passen.
  • Benutze die gleiche Zutat für mehrere Gerichte! Dieser Punkt ist besonders wichtig, wenn man für sich alleine kocht. Oft sind Lebensmittel so verpackt, dass es für mehr als eine Portion reicht – anstatt das was übrig bliebt wegzuschmeißen oder im Kühlschrank vergammeln zu lassen, einfach gleich in das Gericht vom darauffolgenden Tag einplanen.
  • Kaufe, was im Angebot ist! Dieser Punkt erklärt sich, denk ich, von selbst und das machen die meisten wahrscheinlich eh.

So habe ich es geschafft, 3 Gerichte für unter 3€ zu kreiren. Natürlich sind hierbei alle Angaben ohne Gewähr – bei den Mengenangaben habe ich geschätzt, da ich nichts abgewogen habe und manche Zutaten, wie zum Beispiel das Hackfleisch, waren im Angebot. Es geht aber auch nicht darum ob das jetzt 2,80€ oder 3,20€ gekostet hat, sondern darum dass es günstig ist. Ich hoffe, die Rezepte können für den ein oder anderen als Inspiration dienen. 🙂

1. Quesadillas

Travel with us! (1)

Ich liebe mexikanische Küche – besonders Chilli con Carne und Burritos. Diesmal habe ich mich allerdings an Quesadillas versucht. Die kann man natürlich beliebig füllen – ich habe mich neben dem obligatorischen Käse (ich habe Gouda verwendet) für Paprika, Mais, Rinderhackfleisch und Zwiebel entschieden.

f7c3571b-8796-423f-b61d-48501f1ca9c2.jpg

Zuerst habe ich die Zwiebeln in etwas Sonnenblumenöl angebraten, bis sie glasig waren und hab dann das Hackfleisch hinzugefügt und ebenfalls angebraten.

00900695-a3ae-4a61-9ab8-27364f23c116.jpg

Gewürzt habe ich das Ganze mit dem „Mexican Allrounder“ von Just Spices. Außerdem habe ich noch etwas zusätzlichen Pfeffer und einen Schuss Gewürzketchup für eine gewisse Süße hinzugegeben.

Processed with VSCO with e1 preset

Der „Mexican Alrounder“ enthält Paprika edelsüß, Kreuzkümmel, Knoblauchflocken, Cayenne Pfeffer, Chilli ohne Kerne und Sumach.

f6606af1-9664-427f-9c95-896eb8eec660.jpg

Anschließend habe ich den Mais hinzugefügt, alles vermischt und noch mal kurz erhitzt.

74537836-4fe3-4c11-bc09-4c7b092061ef.jpg

Der letzte Schritt besteht dann daraus, in einer größeren Pfanne den Wrap anzubraten, die Fleisch–Gemüse-Mischung drauf zu packen, und dann mit Paprikastreifen und Käse zu belegen. Den 2. Wrap drauf, wenden, noch mal kurz anbraten und fertig!

Processed with VSCO with e1 preset

2. Kichererbsenpfanne

Travel with us! (2)

Zu diesem Rezept wurde ich auf Pinterest inspiriert. Diese etwas andere, orientalische, günstige Gemüsepfanne werde ich aber jetzt definitiv öfter kochen.

Processed with VSCO with e1 preset

Dieses Rezept ist so einfach, dass ich eigentlich nichts erklären muss. Gemüse und Hackfleisch wird in etwas Öl angebraten, dann wird das Ganze nach Geschmack gewürzt.

Processed with VSCO with e1 preset

Nachdem das Fleisch durch, die Paprika weich und die Kichererbsen warm sind, muss nur noch etwas Feta und Petersilie drüber gestreut werden schon ist es fertig. Die Kichererbsenpfanne hat übrigens auch mit etwas Sour Cream in einem Wrap sehr gut geschmeckt – deswegen war ich froh, dass ich gleich 2 Portionen hatte.

KichererbsenpfanneProcessed with VSCO with e1 presetProcessed with VSCO with e1 preset

3. Ofenemüse mit Feta

Travel with us! (3)

Hier nun auch was für die Vegetarier unter euch! Für dieses Rezept muss man nichts machen, außer Gemüse schnippeln und dabei zusehen, wie es sich in etwas total leckers verwandelt.

52d7d938-a845-4938-a99a-c5b986db4ce7.jpg

Ich habe mich für Möhren, Paprika, Zuccini, Kichererbsen und Cherry Tomaten entschieden – das Gemüse kann man aber selbstverständlich an den persönlichen Geschmack und auch an die Saison anpassen.

Processed with VSCO with e1 preset

Die Kichererbsen habe ich in Öl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver mariniert, bei den Möhren und beim Paprika habe ich noch etwas Honig in die Marinade hinzugefügt und bei den Tomaten fand ich Oregano ganz passend. Dann kommt das Blech mit dem Gemüse für ca. 40 Minuten bei 180 Grad Ober- Unterhitze in den Ofen.

4ea246af-6987-4238-8c96-9b3c583dd079.jpg

Beachtet dass das Gemüse im Ofen schrumpft – lieber etwas mehr machen auch, wenn es am Anfang nach viel aussieht. Das was übrig bleibt, kann man im Kühlschrank aufbewahren und später zu Pasta, als Beilage oder in einem Wrap essen.

Processed with VSCO with e1 preset

Zum Schluss noch den Feta drüber krümeln und etwas Sour Cream als Dip dazu stellen und fertig ist ein leckeres, gesundes Essen.

Processed with VSCO with e1 presetProcessed with VSCO with e1 presetProcessed with VSCO with e1 presetProcessed with VSCO with e1 preset


Ich hoffe, da war für jeden etwas dabei! Die Portionen reichen für 1-2 (weniger hungrige) Personen und ich habe alle Zutaten bei Rewe gekauft.


Was sind eure liebsten günstigen Rezepte?

Ein Gedanke zu “3 Rezepte unter 3 Euro 🍽 Quesadillas, Kichererbsenpfanne und Ofengemüse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s