Welcome to my closet – Meine Fashion Must-haves

Ich liebe Mode und bin ein riesen Fan von Fast Fashion – jede Saison was Neues, nicht 100 Mal das gleiche Outfit und gaaaanz viel Abwechslung. Ich drücke meine Stimmung durch meine Kleidung aus und liebe es, herumzuexperimentieren – dementsprechend kaufe ich mir auch öfters mal neue Kleidungsstücke. Dass diese Lebensweise im Bezug auf Nachhaltigkeit und auch auf die Arbeitsbedingungen unter denen die Klamotten hergestellt werden, nicht optimal ist, ist mir bewusst und ich bin noch auf der Suche nach einer Lösung, mein Bedürfnis nach Abwechslung im Kleiderschrank mit dem Wunsch, meinen Konsum zu reduzieren, unter einen Hut zu bekommen – aber das soll heute nicht das Thema sein. Obwohl… irgendwie schon, denn heute geht es um die Teile, die ich nicht ständig ersetzte, sondern seit Jahren trage und mich nie an ihnen sattsehe. Heute stelle ich euch 10 Kleidungsstücke/Accessoires vor, auf die ich auf keinen Fall verzichten möchte.


Processed with VSCO with a4 preset

Ich bin ein absolutes Sneaker-Mädchen. Conversetrage ich seit ich 10 bin und werde sie wahrscheinlich auch noch mit 80 tragen – zu Jeans, zu Shorts, zu Kleidern, zu ALLEM.

Processed with VSCO with a4 preset

Der einzige Grund, warum ich meine Converse zurzeit weniger trage, sind diese Babys hier. Die Vans Old Skool* waren vor 2 Jahren total im Trend, ich war mal wieder ein Spätzünder und hab sie mir dieses Jahr erst geholt – ich wollte Geld sparen und habe mir eingeredet, dass ich kein weiteres Paar Sneaker bauche, aber doch, diese brauchte ich! Der Kauf hat sich total gelohnt, ich trage sie mittlerweile fast täglich.

Processed with VSCO with a4 preset

Ein weiteres Must-have von mir ist ein schwarzer Shopper*. Hier geht es nicht unbedingt um das Modell – egal ob teuer oder günstig, eine schwarze große Tasche braucht meiner Meinung nach jeder. Ich bin mit der Tasche von Micheal Kors total zufrieden, weil ich mich jetzt schon seit 3 Jahren täglich begleitet und noch aussieht wie neu. Passt zu allem und geht viel rein – was wünscht man sich mehr von einer Tasche?!

Processed with VSCO with a4 preset

Diese Uhr von Cluse* befindet sich seit 2 Jahren fast täglich an meinem Handgelenk. Am Anfang war sie mir zu dünn, weil ich die Unisexmodelle von Daniel Wellington* gewöhnt war. Nach kurzer Zeit habe ich sie jedoch lieben gelernt und kombiniere sie zu allem, was ich trage.

Processed with VSCO with a4 preset

Diese Kette steht stellvertretend für alle filigranen Ketten in Gold*, da ich seit mehreren Jahren fast nur noch Gold-schmuck (also kein echtes Gold lol) trage. So eine dünne Kette ist nichts, was einem sofort ins Auge springt, aber wenn man sie dann sieht, kann es ein echter Hingucker sein. Diese ist von Sixx und habe ich von meinem Bruder geschenkt bekommen – wir waren nur so schlau und haben Steinbock und Widder verwechselt und ich hab jetzt die Falsche.

Processed with VSCO with a4 preset

Rollkragenpullover* sind mitunter das, worauf ich mich im Winter am meisten freue. Keine Ahnung was genau es ist, was ich daran so liebe, aber ich finde ein einfarbiger, enger Rollkragenpullover sieht einfach immer gut aus!

Processed with VSCO with a4 preset

Ich bin ein riesen Fan von Statement-shirts*. Nicht, weil ich glaube, dass ich die Weisheit mit Löffeln gefressen habe und anderen mit Sprüchen zeigen muss, wie sie ihr Leben zu leben haben, sondern einfach, weil ich den Look mag. Außerdem hat es noch nie geschadet, ein bisschen Positivität in die Welt hinauszutragen.

Processed with VSCO with a4 preset

Was auch immer geht sind schwarze Hoddies* – ob an kühlen Sommerabenden oder in der kalten Jahreszeit unter einer Jacke. Mein liebster ist von Adidas, ich habe aber auch welche von anderen Marken, das spielt aber eigentlich keine Rolle – obwohl ich hier schon gerne mehr Geld ausgebe, wenn ich einen Qualitätsunterschied bemerke. Und schwarz, weil ich, wie ihr vielleicht gemerkt habt, schwarze Kleidung ganz gerne mag.

Processed with VSCO with a4 preset

Jeansjacken mit Fell* sind eine tolle Erfindung. Die Zeit in der man Jeansjacken tragen kann, ist viel zu kurz, also danach einfach mit denen mit Fake-Fell-Fütterung weitermachen!

Processed with VSCO with a4 preset

Ich habe in meinem Leben schon mehrere Lederjacken besessen, die ich immer mehrere Jahre lang getragen habe, bis sie irgendwann Löcher hatten – ich denke, das zeigt, wie sehr ich sie mag. Passen einfach zu allem!


Der Sinn dieses Blogposts ist es nicht, euch aufzulisten, welche Kleidungsstücke und Accessoires unbedingt in euren Kleiderschrank gehören, sondern euch dazu zu bringen, nachzudenken, welche Trends für euch langfristig ein Trend bleiben werden. Ja, es macht Spaß, immer wieder Neues auszuprobieren und sich modetechnisch auszuleben – aber vergesst nicht, sicher zu gehen, dass ich hin und wieder in ein paar Basics investiert.

Was sind eure Must-haves im Kleiderschrank?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s