3 schnelle (Halb-Fertig-)Gerichte

Ich koche total gerne, aber in den Wochen, wo ich für meine Klausuren gelernt habe, hatte ich dazu nicht wirklich die Zeit – bzw. ich habe es nach einem langen Tag einfach bevorzugt, mich vor der Fernseher zu legen, anstatt stundenlang in der Küche zu stehen. Trotzdem wollte ich es weder meinem Körper, noch meinem Geldbeutel antun, ständig zu bestellen oder auf Fastfood zurückzugreifen. Für mich waren Gerichte, bei denen quasi schon vorgearbeitet wurde, und ich nur noch für zusätzlichen Geschmack und Vitamine sorgen musste ein guter Kompromiss. Hier teile ich 3 der Gerichte, die ich in der Zeit gerne gekocht und gegessen habe – ideal für Kochmuffel und Leute mit wenig Zeit.


1. Ying-Yang-Butter-Chicken

IMG_0587.JPG

Ich liebe diese Sauce von Rewe – das schmeckt genau wie beim Inder und, soweit ich das beurteilen kann, ist das Ganze gar nicht so ungesund. Ich habe den Reis ganz normal gekocht und währenddessen das Hähnchen und das Gemüse angebraten. Anschließend habe ich die Soße drüber gegeben und alles 10 Minuten köcheln lassen. Insgesamt dauert dieses Gericht 15-20 Minuten und ist total einfach.


2. Flammkuchen-Pizza

IMG_0585

Pizzateig sollte man in jeder Phase, in der man nicht viel Zeit zum Kochen hat, Zuhause haben – da kann man eigentlich alles drauflegen, was man gerade da hat und das Ganze mit Käse überbacken und schon hat man etwas Leckeres zum Essen. Ich habe mich in diesem Fall an Flammkuchen oder diesen Provence-Baguettes inspiriert. Ich habe den Pizzateig mit Kräuter-Crème-Fraiche bestrichen und mit angebratenem Speck, Cherrytomaten, Zwiebeln und Käse belegt. Finde ich eine ganz gute Abwechslung zur klassischen Pizza.


3. Schnitzel-Curry-Wraps

IMG_0586

Ich mag Wraps total gerne, weil sie super einfach und trotzdem richtig lecker sind. Diese Kreation geht besonders schnell und man muss kaum etwas dafür machen. Das einzige „kochen“ an diesem Gericht ist eigentlich das anbraten der Mini-Hähnchen-Schnitzel (habe ich von Lidl). Anschließend muss man die (vorher im Ofen erwärmten) Tortillawraps nur noch mit der Mango-Curry-Sauce (von Heinz) bestreichen und mit dem Fleisch und den Tomaten belegen. Hierfür braucht man nicht länger als 10 Minuten.


Diese Rezepte können alle beliebig umgewandelt werden – das Fleisch kann natürlich immer durch vegetarische Alternativen ersetzt werden. Die Fotos stammen nicht von 3 aufeinanderfolgenden Tagen – ich esse eigentlich nur 1-2 Mal die Woche Fleisch – dass hier jetzt kein vegetarisches Rezept dabei ist, ist eigentlich nur Zufall. Ich hoffe, der ein oder andere konnte Inspiration für seine Mahlzeiten an stressigen Tagen mitnehmen oder die, die häufig bestellen haben hierin eine Alternative gefunden. Was kocht ihr gerne, wenn’s mal schnell gehen muss?

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “3 schnelle (Halb-Fertig-)Gerichte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s