Sustainable Sunday #4 Vegan durch die Eis-Saison?

Eis ist eines meiner absoluten Lieblingsdesserts und gerade, wenn die Temperaturen so sind wie in den letzten Wochen, für mich unverzichtbar. Diesen Sommer habe ich allerdings etwas reflektierter ins Kühlregal gegriffen. Die Konsequenzen, die für die Umwelt und die Tiere mit der Milchproduktion einhergehen möchte ich so wenig, wie nur irgendwie möglich und mit meinem Lebensstil vereinbar, fördern. Aus diesem Grund habe ich meinen Konsum von tierischen Produkten stark reduziert. Das heißt nicht, dass ich mir irgendwas verbiete, sondern dass ich mich, bevor ich beispielsweise ein Milchprodukt esse, frage, ob es in dem Moment keine andere Option gibt, die meine Gelüste genauso stillen kann. Und wenn man offen und etwas flexibel ist, findet man ganz oft tolle pflanzliche Alternativen… auch bei Eis.

Eis aus pflanzlicher „Milch“

Wie in ganz vielen Bereichen, sind auch beim Eis in den vergangenen Monaten und Jahren sogenannte Ersatzprodukte auf den Markt gekommen. Mir schmeckt beispielsweise Eis auf Kokos- oder Mandelbasis am besten. Das gibt es aber auch mit anderen pflanzlichen Milchsorten. Man muss sich nur informieren oder im Supermarkt etwas genauer hinschauen und dann sind diese Alternativen ganz einfach zu finden und, wenn es sich um Eigenmarken handelt, auch nicht wesentlich teurer.

Die Herausforderung hierbei ist es, Sorten zu finden, die genauso cremig sind wie Milcheis. Einige pflanzliche Milchsorten sind oft etwas wässrig, aber da muss man einfach ein bisschen herumprobieren, bis man seine Lieblingssorte findet. Es ist genau wie bei tierischen Eissorten – manches schmeckt einem und manches nicht. Von vorneherein mit der Einstellung da ranzugehen, dass sowas nicht lecker sein kann, ist auf jeden Fall ein Fehler. Einfach ausprobieren!

Nice Cream – selbstgemacht

Gesünder und wahrscheinlich auch günstiger ist es, sich sein Eis einfach selber zu machen. Als Basis kann man dafür gefrorene Bananen benutzen, die man dann mit beliebigen Zutaten püriert. Meine liebsten Varianten sind Banane-Kakaopulver-Walnuss und Banane-Erdbeere-Hafermilch. Der große Vorteil dieser Option ist natürlich, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist, da die Kombinationsmöglichkeiten keine Grenzen haben.

Sorbet & Wassereis

Dann gibt es noch die Alternative, die auch Menschen essen, die sich überhaupt keine Gedanken über vegane Ernährung machen – einfach weil es lecker ist! Gerade wenn es so richtig richtig heiß ist, habe ich manchmal auch gar keine Lust auf milchiges Eis, sondern möchte etwas noch erfrischenderes. Sorbet mag ich, aber ich finde portioniertes Wassereis oft praktischer und noch kühlender. Wassereis findet man eigentlich überall, ist relativ günstig und in super vielen Geschmacksrichtungen erhältlich.

Wenn man der Umwelt nicht nur durch den Verzicht auf Milch etwas Gutes tun möchte, sondern man auch Wert auf die Inhaltsstoffe und wo diese herkommen legt, wird man bei Memolife fündig: https://www.memolife.de/bio-wassereis-coole-lollies-10-x-30-ml-h1819

55636C66-AB82-4ED2-8D66-A831B8264039

Die Zutaten von diesem Wassereis stammen aus kontrolliert biologischem und die Packung enthält fünf leckere Geschmacksrichtungen – die perfekte Lösung für umweltbewusste Menschen mit einer Vorliebe für Wassereis.


Ich schaffe es auf jeden Fall nicht 100% vegan durch die Eis-Saison – die Verlockung ist einfach zu groß – aber ich habe auf jeden Fall viele Portionen Milcheis durch leckere pflanzliche Alternativen ersetzen können.

Was ist eure liebste Eissorte?:)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s