What I eat in a busy Week| Rezept–Ideen

Ich liebe Essen und ich liebe kochen, aber in der letzten Woche war da nicht allzu viel Zeit für bzw. ich war abends so müde, dass ich mir nicht mehr allzu viel Zeit dafür nehmen wollte. Deshalb gab es vieles, was schnell ging, oder was sich quasi von alleine zubereitet hat. Ich dachte, ich zeig euch mal die 5 Abendessen meiner letzten Woche und vielleicht ist ja die ein oder andere Inspiration für euch dabei.

1. Lauwarmer Ofen-Gemüse-Salat

Ofengemüse ist eh mein Lieblingsessen, weil es einfach immer gut schmeckt und man sich nicht viel drum kümmern muss. Hierfür habe ich ein paar Kartoffeln, eine Süßkartoffel, eine Paprika und ein paar Cherry Tomaten mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Knoblauch mariniert und für ca. 30 Minuten bei 200 Grad in den Ofen gegeben. Ich habe das Gemüse kurz etwas abkühlen lassen und hab dann braune Linsen, die ich noch vom Vortag übrig hatte und etwas Rucola hinzugegeben. Für das Dressing habe ich 6 TL Soja-Jogurt mit 1 TL veganer Majo, 1 TL Hummus und etwas Pfeffer verrührt. So ein einfaches, leckeres Sommergericht!

img_5102

2. Vergleichsweise gesunde Pizza

300 Gramm Mehl, 1 EL Olivenöl, 170 ml lauwarmes Wasser, 1 EL Backpulver vermischen und den Teig (ganz professionell mit einer Konservendose) ausrollen. Tomatensoße, Zwiebel, Zucchini und Paprika drauf, solange in den Ofen bis der Teil durch ist und dann etwas Hummus dazu zum Dippen – die leckerste vegane Pizza, die am nächsten Tag kalt noch besser ist. Pizza selber machen hört sich immer irgendwie umständlich an… ist es mit diesem Rezept aber überhaupt nicht und viel mehr als Gemüse schnippeln muss man dafür nicht machen.

 

3. Chili con Linsen

Zwiebel, Paprika, Mais und Linsen (wenn man ganz faul ist, einfach die aus der Dose) mit Gewürzen, Tomatenmark und Gemüsebrühe 15 Minuten köcheln lassen und ein Klecks vegane Sour Cream drauf und schon hat man in kürzester Zeit ein richtiges Comfort-Food gezaubert.

img_5101

4. Linsen-Burger für Faule

Diese Linsen-Burger gibt es, ähnlich wie man das von Falafeln kennt, von Alnatura in Puderform. Das muss man dann nur noch mit kochendem Wasser vermengen, quellen Lassen und anbraten. Dazu ein Tomate-Gurke-Mais-Salat und etwas Soja-Jogurt und Paprika-Chili-Hummus. Das hat mir so gut geschmeckt, dass ich es 2 Tage später wieder gegessen habe und das kommt bei mir echt selten vor!

img_5100

5. Salat mit Falafel

Neben Ofengemüse sind Falafel, glaube ich mein Lieblingsessen. Ich habe eigentlich immer mindestens 1 Packung Falafel-Mischung Zuhause, zu der ich dann greife, wenn mir sonst nichts zum Kochen einfällt. Die Zubereitung ist genauso wie bei den Linsen-Burgern. Besonders gerne esse ich sie, wie hier, zu Rucola und Tomate. Fun Fact: Rucola (und roher Baby-Spinat, falls das dazu zählt) sind die einzigen Blattsalate, die ich mag – alles andere finde ich ganz schlimm, aber Rucola könnte ich auf alles drauf packen!

img_5097

 

Bon Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s